Begleitung im Sterbeprozeß

Irgendwann kommt in jedem Leben die Zeit zu gehen.

Wir alle wünschen uns einen ruhigen Tod im Schlaf, mit allem im Frieden und ohne Schmerzen. Leider ist das nicht immer so.

In der Tiermedizin gibt es die Möglichkeit der Euthanasie, die nicht nur ein Segen ist. Es bleibt die Entscheidung: Wann ist das Leben nicht mehr lebenswert? Ist das Tier bereit zu gehen?

 

Unsere Haustiere sind beseelte Wesen, genau wie wir. Sie sind im Leben um zu lernen und zu wachsen. Ein wichtiger Teil dieses Prozesses ist auch das Sterben. Jedes Seelenwesen hat das Recht auf seinen eigenen Weg!

In der Praxis bedeutet das, zu achten was das Tier uns mitteilt und seine Entscheidungen zu respektieren, soweit sie sich uns erschließen.

Dies kann eine Begleitung in den natürlichen Tod oder die Entscheidung zum Einschläfern bedeuten.

 

Uns ist es wichtig diesen Moment würdig und in einem geschützten Umfeld zu begehen. Die Bedürfnisse und das Wohl des Tieres stehen im Vordergrund!

Sofern es uns möglich ist und es für das Tier und seinen menschlichen Begleiter angenehmer ist, versuchen wir zu verwirklichen, daß das Tier in seinem Zuhause gehen darf.

 

Ein schöner Abschied in Frieden und Liebe ist eine Bereicherung auf unserem gemeinsamen Weg mit unseren Haustieren!

 

Literatur:          Wenn Tiere ihren Körper verlassen

                        Sterbebegleitung für Tiere    

                        Sabine Arndt und Petra Kringel

                        Aquamarin Verlag; ISBN 978-3-89427-391-0

 

 

                        Tiere erzählen vom Tod

                        Wie Tiere ihr Sterben erleben und den Weg ins Licht finden

                        Penelope Smith

                        G. Reichel Verlag; ISBN 978-3-926388-76-6

 

                        Link: www. tiersterne.de